Sammelband über Jugendbewegung erschienen

Kürzlich ist der Sammelband „Vom fröhlichen Wandern – Sächsische Jugendbewegung im Zeitalter der Extreme 1900-1945“ erschienen. In ihm findet sich u.a. der von Sascha aka Alexander Lange beigesteuerte Aufsatz „Leipziger Meuten und Broadway-Gangster. Oppositionelle Jugendkultur im Nationalsozialismus“.

Preis 29,95 €, 360 Seiten.

Bro_Jugendbewegung_Umschlag_2015.indd

Klappentext:

Dieses Buch geht den Spuren der bürgerlichen Jugendbewegung in Sachsen nach. Es thematisiert einerseits deren enge Verknüpfung mit dem reformbewegten Aufbruch ins 20. Jahrhundert, andererseits aber die in Teilen ausgeprägte Neigung zu deutschnationalen, deutschvölkischen und schließlich auch nationalsozialistischen Positionen. Hier wirkte der Erste Weltkrieg als „Zeitenwende“ und Zuspitzung politischer Haltungen. Mit dieser Publikation liegt die erste breit angelegte Regionalstudie zur Jugendbewegung vor, die einige Lücken in der sächsischen
Landes- und Kulturgeschichte schließt. Dabei geht es nicht nur darum, ein bisher vernachlässigtes und aus rein akademischen Interessen relevantes Phänomen dem Dunkel der Geschichte zu entreißen, sondern vor allem der an Kultur- und Regionalgeschichte interessierten Öffentlichkeit die Vielfalt und facettenreichen Ausprägungen der bürgerlichen Jugendbewegung in Sachsen vor Augen zu führen.

Lesetour im März mit Monchi

Vom 15. bis 24. März gibt es eine exklusive Spezial-Lese- & Vortragstour zu “Meuten, Swings & Edelweißpiraten – Jugendkultur und Opposition im Nationalsozialismus” von Sascha Lange zusammen mit Monchi von Feine Sahne Fischfilet. Hier die  Termine:

15.3. Dresden, Scheune // 16.3. Leipzig-Connewitz Werk 2, Halle D // 17.3. Leipzig-Lindenau, Schaubühne Lindenfels, AUSVERKAUFT // 18.3. Potsdam, Waschhaus // 19.3.Chemnitz, AJZ // 20.3. Berlin-Kreuzberg, Monarch // 21.3. Jena, JG Stadtmitte // 22.3. Erfurt, Franz Mehlhose // 23.3. Erlangen, E-Werk // 24.3. Mainz, Hafeneck

Monchi & Sascha Lange Bild von Dennis Burmeister_5

Im Vortrag zum kürzlich erschienenen Buch „Meuten, Swings & Edelweißpiraten“ gibt es einen Überblick über die vielfältigen Formen von Opposition und Widerstand durch Jugendliche sowie die Swingjugend als erste Jugendsubkultur der Moderne. Dazu werden zahlreiche Fotos gezeigt und es wird aus Originalakten vorgelesen.

Weitere Infos zur Tour hier